10 Tipps für die gepflegte Sommerhaut

  • Die Haut braucht Zeit, um sich an die Sonne zu gewöhnen. Bleiben Sie in den ersten Tagen lieber im Schatten, meiden Sie die Mittagssonne und benutzen Sie eine Kopfbedeckung.
  • Denken Sie daran: Jede UV-Strahlung lässt die Haut vorzeitig altern - das gilt auch für Solarien.
  • Im Sommer benötigt der Körper mehr Flüssigkeit als im Winter. Denken Sie daran, mindestens 1,5 bis 2 Wasser zu trinken, damit sich der Körper und die Haut abkühlen können!
  • Eine vitaminreiche Ernährung fördert das Wachstum und die Erneuerung der Oberhautzellen und schützt vor freien Radikalen.
  • Trockene und sonnengereizte Haut braucht eine schnell wirksame, lindernde und kühlende Hautpflege, zum Beispiel die Bepanthol Körperlotion.
  • Alle unbedeckten Körperstellen sollten mit Sonnenschutzmittel, mindestens eine halbe Stunde vor dem Sonnenbad, eingecremt werden.
  • Nach dem Sonnenbad erfrischt eine kurze Dusche (nicht länger als 8-10 Minuten), zum Beispiel mit der Bepanthol Wasch- und Duschlotion. Ausgedehnte Bäder und aggressive Pflegeprodukte sind nicht empfehlenswert, da sie die Haut austrocknen und reizen.
  • Ob nach dem Sonnen oder dem Besuch im Schwimmbad: Im Sommer sollte trockene Haut am Besten mehrmals täglich eingecremt werden. Geeignet ist zum Beispiel reichhaltige Körperlotionen.
  • Bei manchen Medikamenten, zum Beispiel Antibiotika, können durch Sonnenbaden unangenehme Hautreaktionen wie Ausschlag oder Bläschenbildung entstehen. Sicherheitshalber sollte ein Arzt oder Apotheker zur Sonnenverträglichkeit der angewendeten Arzneimittel befragt werden.
  • Auch die besonders sonnenempfindlichen Lippen benötigen UV-Schutz und eine Feuchtigkeit spendende Pflege, zum Beispiel einen Lipstick mit Lichtschutzfaktor 20.

ADAM kann ersteigert werden

Wer immer schon mal mit ADAM kuscheln wollte, hat jetzt die Chance - denn man kann ihn ersteigern. Zugegeben, es ...