Blutegel - Indikationen und Wirkungsweise

Die zunächst überraschend erscheinende Heilwirkung ist ein "kluger" Schachzug der Egel, denn damit fördern sie ihre wertvolle Ressource, die Säugetiere - das ist natürlich besser, als sie zu schädigen. Überspitzt ökologisch formuliert: ein schönes Beispiel für eine gelungene "nachhaltige Nutzung", für ein ausgewogenes Geben und Nehmen. Wissenschaft und Pharmaindustrie haben seit langem erkannt, was die Evolution für einen komplexen und wunderbaren Wirkstoffcocktail mit dem Blutegelspeichel hervorgebracht hat, der in geradezu "genialer" Weise in die komplizierte Gerinnungskaskade des Blutes eingreift. Und da Blut in irgendeiner Weise mit allen Erkrankungen zusammenhängt, haben Blutegel durch den Aderlaß und ihre Wirkstoffe einen breiten Indikationsbereich .

Indikationen
  • Blutegel werden eingesetzt in der plastischen und rekonstruktiven Chirurgie
sowie bei:
  • Rheuma
  • Herpes Zoster (Gürtelrose)
  • Varikosis Tinnitus
  • Thrombosen
  • Furunkel und Karbunkel
  • Nebenhöhlenentzündungen
  • Mandelabszeß
  • Adnexitis, Parametritis
  • Brustdrüsenentzündung
  • Gallenblasenentzündung
  • Hodenentzündung
  • Phlebitis
  • Depressionen
  • Hypertonie
  • Hyperthyreose
  • Apoplexie
  • Angina pectoris
  • Thrombophlebitis

SEAT Altea Style: Weniger ist mehr

Wer zu Seat will, muss erst mal Weiterstadt finden –  „Stadt“ ist leicht übertrieben für das beschauliche Örtchen am Rand ...